Der Dresdner Apotheker Dr. phil. Ottomar Heinsius von Mayenburg erfand 1907 die Zahncreme „Chlorodont“.

10.09.2019 Zahnpflege damals und heute: Vom Stöckchen zur elektrischen Bürste

Rund 18 Euro gibt jeder Deutsche jährlich für seine Zahnpflege aus – dabei verbraucht er durchschnittlich rund 5,7 Tuben Zahnpasta, 3,5 Zahnbürsten und 10 Meter Zahnseide. Zwar entspricht das noch immer nicht den von der Bundeszahnärztekammer empfohlenen Mengen, doch hat sich die Mundgesundheit in Deutschland über die letzten Jahrzehnte eklatant verbessert. Aber wie war es eigentlich früher? Pflegte man die Kauwerkzeuge im alten Ägypten überhaupt? Wann wurde die Zahnbürste erfunden und wann die erste Zahnpasta auf den Markt gebracht? Antworten gibt die Informationsstelle für Kariesprophylaxe.

Mehr...
 
Putzen für ein schönes Lächeln lohnt sich. „Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!“ ist das Motto des Tags der Zahngesundheit am 25. September 2019.

10.09.2019 Zahnpflege bei Jugendlichen zum Tag der Zahngesundheit: Die „Mundjuwelen“ pflegen

Am 25. September ist es wieder soweit: Der Tag der Zahngesundheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!“ Ziel ist es, Jugendliche zu motivieren, sich mehr um ihre Mundgesundheit zu kümmern. Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) nimmt das zum Anlass, das Thema Putzen mit Zahnspange unter die Lupe zu nehmen.

Mehr...
 
Der beste Weg ist es, Karies gar nicht erst entstehen zu lassen. Das klappt mit gewissenhafter Zahnpflege, zahnärztlicher Vorsorge, zahngesunder Ernährung und stärkenden Fluoriden.

10.09.2019 Leserfrage: "Was muss ich bei der Zahnpflege im Alter beachten?"

Frage von Hannelore S. aus Bonn an Professor Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke.

Mehr...
 
Fluoridfahrplan

07.08.2019 Tag der Zahngesundheit am 25. September: Informationsstelle für Kariesprophylaxe unterstützt Fachkräfte bei ihrer Aufklärungsarbeit mit kostenfreiem Informationsmaterial

Bald ist es wieder soweit: Am 25. September steht der Tag der Zahngesundheit vor der Tür. Auch in diesem Jahr können interessierte Zahnärzte und Prophylaxefachkräfte für ihre Aufklärungsarbeit wieder kostenfreie Informationsmaterialien bei der IfK anfordern.

Mehr...
 
Früherkennungsuntersuchungen

26.06.2019 Kariesprävention ab dem ersten Zahn: Neue Früherkennungsuntersuchungen und Kariesprophylaxe für Kleinkinder ab 1. Juli 2019

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe begrüßt die neuen Leistungen der Krankenkassen zur frühkindlichen Kariesprävention. Ab 1. Juli haben Kinder zwischen dem sechsten und dem vollendeten 33. Lebensmonat Anspruch auf drei zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen. Zum Leistungsumfang gehört neben der Vorsorge und Beratung zur richtigen Mundhygiene auch die Zahnschmelzhärtung mit Fluoridlack.

Mehr...
 
Ayran: Im Sommer richtig erfrischend

25.06.2019 Ayran: Erfrischender Joghurtdrink für starke Zähne

Ayran hat sich mittlerweile einen festen Platz in den Supermarktregalen erobert. Kein Wunder: Denn das Joghurtgetränk schmeckt nicht nur erfrischend lecker, es ist auch sehr gesund. Ayran lässt sich in nur fünf Minuten ganz einfach selbst zubereiten und greift die Zähne nicht an.

Mehr...
 
Fluoridempfehlungen für Kinder nach Altersstufen

23.04.2019 Im Dosierungsdschungel – wie viel Fluorid aus welcher Quelle?

Kürzlich wurde die Verdopplung des Fluoridgehalts in Kinderzahnpasten beschlossen. Darüber hinaus gibt es diverse andere Fluoridquellen wie fluoridiertes Speisesalz, Fluoridlacke und -tabletten. Doch die genaue Anwendung bleibt vor allem bei Kindern zu undurchsichtig, was aktuell auch Öko-Test bei Kinderzahnpasten bemängelt. Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) hilft Verbrauchern, sich im Dosierungsdschungel zurechtzufinden.

Mehr...
 
Auch im Alter kariesfrei

03.09.2018 IfK und BZÄK suchen Deutschlands ältesten kariesfreien Bürger. Jetzt mit Ihrer Praxis teilnehmen!

Kariesfrei bis ins hohe Alter – ist das zu schaffen? Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) möchte das herausfinden und sucht zusammen mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) den ältesten kariesfreien und mundgesunden Patienten in Deutschland.

Mehr...
 
Kleine Kinder putzen gerne schon alleine ihre Zähne. Bis zum Alter von etwa 6 Jahren sollten die Eltern das Zähneputzen jedoch kontrollieren und nachputzen.

18.06.2018 Deutschlands Dreijährige mit hohem Kariesrisiko Milchzahnkaries vermeidbar mit besserer Prophylaxe

Fast 14 Prozent der Kita-Kinder haben bereits Karies mit einem mittleren dmft-Wert von 0,48 und weisen damit ein hohes Kariesrisiko auf, so das Ergebnis der aktuellen Studie der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege (DAJ), die erstmals untersuchte, wie es um die Zahngesundheit der Dreijährigen steht. Bei den Schulanfängern (6-7 Jahre alt) beträgt der dmft-Wert sogar 1,73. Nur etwas mehr als die Hälfte der Kinder dieser Altersklasse (53,8 Prozent) hat ein naturgesundes Gebiss. Bei den 12-Jährigen hingegen lag der DMFT-Wert bei 0,44 und über 80 Prozent der Kinder haben naturgesunde bleibende Zähne. In dieser Altersklasse liegt Deutschland im Ländervergleich neben Dänemark an der Weltspitze.

Mehr...
 
Die MIH gibt immer noch Rätsel auf, lässt sich aber gut behandeln. Geschulte Zahnärzte erkennen sie, sobald die bleibenden Zähne das Zahnfleisch durchbrechen.

18.06.2018 Bröckelnde Kinderzähne: Kreidezähne brauchen besonderen Kariesschutz

Während über 80 Prozent der Zwölfjährigen kariesfrei sind, leiden gleichzeitig knapp 30 Prozent in dieser Altersgruppe an der so genannten Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH). Bei dieser speziellen Form der Schmelzbildungsstörung, auch „Kreidezähne“ genannt, sind die Zähne weiß-gelblich oder bräunlich fleckig, teilweise porös und weisen eine raue, zerfurchte Oberfläche auf. Jede Berührung ist schmerzhaft. Betroffen sind meist die ersten bleibenden Backenzähne, die schon so geschädigt aus dem Kiefer wachsen. Seltener kommt die MIH auch an den zweiten Milchbackenzähnen und oberen bleibenden Schneidezähnen vor.

Mehr...
 
Artikel 1 bis 10 von 60

Kontakt

Kontakt
captcha
16 Jahre*
Datenschutzbestimmungen*
Bitte beachten Sie:
Die Beantwortung Ihrer Anfrage erfolgt in allgemeiner Form sowie primär anhand wissenschaftlicher Leitlinien und Empfehlungen. Wir bitten daher um Verständnis, dass die Informationsstelle für Kariesprophylaxe keine individuelle medizinische Beratung zu einzelnen konkreten Befunden oder Diagnosen leisten kann. Senden Sie uns daher in Ihrem eigenen Interesse bitte keine medizinischen Unterlagen zu.

Widerrufsrecht:
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen und der mit Ihrer Anfrage verbundenen Nutzung Ihrer persönlichen Daten widersprechen oder diese einschränken. Nähere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtangaben