05. November 2014 Kariesvorbeugung.de – der neue Online-Leitfaden zur Kariesprophylaxe

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe erweitert ihren Webauftritt www.kariesvorbeugung.de.

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe erweitert ihren Webauftritt www.kariesvorbeugung.de.

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe erweitert ihren Webauftritt www.kariesvorbeugung.de zu einem  umfangreichen Informationsportal und trägt damit dem heutigen Informationsverhalten Rechnung. Denn das Internet zählt zu den wichtigsten Informationsquellen. Rund 56 Millionen Menschen in Deutschland sind online. Fast 28 Millionen Bundesbürger erkundigen sich im Web nach Krankheiten, Verletzungen, einer gesunden Ernährung oder eben auch nach Informationen zur Kariesprophylaxe. Im europäischen Vergleich gehört Deutschland damit zur Spitzengruppe.

 Vier Säulen für gesunde Zähne

 „Wenn es um Zahngesundheit geht, denken viele Menschen oft nur an das Zähneputzen“, erklärt Professor Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke. Doch dass neben der gewissenhaften Mundhygiene noch drei weitere Faktoren die Zahngesundheit beeinflussen, ist vielen unklar. Das Konzept „Vier Säulen für gesunde Zähne“ bietet dafür eine einfache Orientierungshilfe. Auf diesem Modell basiert auch die neue Website kariesvorbeugung.de. So sehen Besucher auf den ersten Blick, dass Karies relativ leicht zu verhindern ist - und zwar vor allem durch die zahngesunde Ernährung ohne häufigen Zuckerkonsum, regelmäßige Zahnpflege und die Anwendung von Fluoriden. Die Fluoridprophylaxe sollte über fluoridiertes Speisesalz und fluoridhaltige Zahnpasta erfolgen. Ferner sind regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt und bei Bedarf zusätzlich individuelle Prophylaxemaßnahmen empfehlenswert.

 Gebündelte Hintergrundinformationen

 Darüber hinaus liefert die Website Hintergrundinformationen zu den häufigsten Fragen rund um das Thema Kariesprophylaxe: In welchem Alter muss mit dem Zähneputzen begonnen werden? Wann ist es Zeit für den ersten Zahnarztbesuch? Welche Zahnpasta ist die richtige? Und wie können Senioren ihre Mundgesundheit verbessern? „Durch die neue Gestaltung navigieren die Besucher ganz intuitiv durch die Website und gelangen schnell zu den gesuchten Informationen“, fasst Professor Zimmer zusammen.

Alle Neuigkeiten und aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen befinden sich in der Rubrik „Kariesprophylaxe Aktuell“.

 Kostenlose Informationsmaterialien

Weitere Informationen finden Verbraucher in den Servicematerialien, die auf kariesvorbeugung.de unter dem gleichnamigen Menüpunkt kostenlos zur Ansicht und Bestellung zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen können Interessierte unter „Kontakt“ direkt mit der Informationsstelle und ihrem wissenschaftlichen Beirat in Verbindung treten.

Auch für Fachkreise

 Fachkräfte wie Zahn- und Kinderärzte sowie Prophylaxekräfte  gelangen über die Rubrik „Für Besucher aus Fachkreisen“ direkt zu den Informationen, die für sich wichtig sind. Dort finden sie Angaben zum Broschürenangebot sowie der Bestellmöglichkeiten für die Praxis. Sie können die Broschüren auch in höheren Stückzahlen für ihre Beratung ordern. Ergänzt wird die Seite durch aktuelle Fachinformationen zur Kariesprophylaxe.

3.051 Zeichen inkl. Leerzeichen

Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten

Herausgeber:

Informationsstelle für Kariesprophylaxe

Organisationsstelle
Jana Zieseniß, Dirk Fischer
Leimenrode 29, 60322 Frankfurt 
Telefon: 069 / 2470 6822
Fax: 069 / 7076 8753
E-Mail: daz@kariesvorbeugung.de
www.kariesvorbeugung.de

Dateien:
2_kariesvorbeugung.de_jetzt_neu.doc