21. Januar 2016 Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe hat ihr Broschürenangebot aktualisiert: Aktualisierte Materialien sind ab sofort verfügbar

Die IfK hat ihr umfangreiches Broschürenangebot aktualisiert.

Die IfK hat ihr umfangreiches Broschürenangebot aktualisiert.

Die Informationsstelle für Kariesprophylaxe (IfK) hat ihr umfangreiches Broschürenangebot aktualisiert. „Wir bieten schon seit einigen Jahren Broschüren an. Sie sind übersichtlich gestaltet und informieren unter anderem Eltern, Kinder, Lehrkräfte und Zahnärzte rund um die Kariesprophylaxe. Wir haben sie nun an die neusten Erkenntnisse aus der Zahnmedizin angepasst und überarbeitet“, sagt Prof. Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der IfK und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke. Zum Beispiel wurde die Angabe für den ersten Zahnarztbesuch geändert: dieser wird inzwischen bereits für Säuglinge im Alter von sechs Monaten empfohlen. Vorher hatte im Broschürentext gestanden, dass der erste Zahnarztbesuch etwa im Alter von einem Jahr erfolgen sollte. Neu aufgelegt wurden die Broschüren „Starke Zähne! Der Karies keine Chance geben", der multilinguale Handzettel „Gesunde Zähne können gut Lachen - In vier Schritten zu gesunden Zähnen" sowie der bewährte „Elternbrief“.

Vielfältiges Broschürenangebot

Die Broschüre „Starke Zähne“ richtet sich an alle Interessierten – ob klein oder groß. Sie informiert unter anderem über zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen und bietet Tipps zur richtigen Mundhygiene sowie zu einer zahngesunden Ernährung. Die optimale Zahnputztechnik wird ebenfalls beschrieben. Auch die russische Version der Broschüre wurde aktualisiert. Der bewährte „Elternbrief“ beantwortet Familien Schritt für Schritt die wichtigsten Fragen zur Zahnpflege und Prophylaxe im Kindesalter.

Der multilinguale Handzettel "Gesunde Zähne können gut Lachen - In vier Schritten zu gesunden Zähnen" richtet sich an Familien, die nicht perfekt Deutsch sprechen. In acht Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Türkisch, Rumänisch und Arabisch) wird das Vier-Säulen-Modell der Kariesprophylaxe einfach und anschaulich dargestellt. „Im Praxisalltag begegnen uns immer wieder Patienten mit unzureichenden Deutschkenntnissen. Für sie ist der multilinguale Handzettel eine wichtige Hilfe“, ergänzt Zimmer. Zu dem Vier-Säulen-Modell der Kariesprophylaxe gehören die Mund- und Zahnhygiene, die zahnärztliche Individual- und Gruppenprophylaxe (Kita, Schule), Fluoridierungsmaßnahmen sowie eine zahngesunde Ernährung. 

Alle Broschüren als Download und zur Bestellung

Die überarbeiteten Broschüren stehen im Internet unter www.kariesvorbeugung.de zum Download bereit. Sämtliche Materialien können auf der Website über das Bestellformular sowie telefonisch (069 / 2470 6822) oder per E-Mail (daz@kariesvorbeugung.de) bei der Informationsstelle für Kariesprophylaxe angefordert werden. Die Materialien sind in begrenzter Stückzahl kostenlos.

2.704 Zeichen inkl. Leerzeichen

Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten

Download der IfK-Broschüren:

www.kariesvorbeugung.de/servicematerial.html

Herausgeber:
Informationsstelle für Kariesprophylaxe
Laura Zimmer, Dirk Fischer
Leimenrode 29, 60322 Frankfurt
Telefon: 069 / 2470 6822
Fax: 069 / 7076 8753
E-Mail: daz@kariesvorbeugung.de
www.kariesvorbeugung.de

Dateien:
2_Aktualisiertes_Broschürenangebot.doc