Der Genuss saurer Getränke kann zu Zahnerosionen.

29.04.2014 Zahnfreundliche Durstlöscher: So schmeckt der Sommer

Wenn im Sommer die Temperaturen klettern, wächst die Lust auf kühle Erfrischungsgetränke - aber Achtung! Denn der Genuss saurer Getränke wie Soft Drinks, Obstsäfte und -schorlen kann zu Zahnerosionen führen. Auslöser für die Schäden am Zahnschmelz sind Säuren, die Getränke von Natur aus enthalten oder die bei der Herstellung zugesetzt werden.

Mehr...
 
Weniger Füllungen und gezogene Zähne - Deutschlands Zähne immer gesünder

29.04.2014 Weniger Füllungen und gezogene Zähne: Deutschlands Zähne immer gesünder

Noch nie wurden in Deutschland so wenige Zähne gezogen. Das zeigt eine aktuelle Statistik1 der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), welche die Organisation in ihrem Statistischen Jahrbuch kürzlich veröffentlichte. Auch die Zahl der Füllungen ist in den letzten zehn Jahren deutlich zurückgegangen.

Mehr...
 
Mit Fluoridsalz gewürzt schützten bunte gekochte Eier schon beim Essen vor Karies.

03.04.2014 Mit ein paar Tricks zahngesund durch die Osterzeit

Endlich ist es wieder soweit: Die Ostersüßigkeiten wie Schokoladenhasen und Ostereier stehen in den Regalen und verlocken Groß und Klein nach der Fastenzeit mit allerlei süßen Genüssen. Was die Geschmacksnerven freut ist der Zähne Leid: Krokanteier und Co sind nicht nur schlecht für die schlanke Linie, auch unsere Zähne leiden unter dem Zuckerangriff.

Mehr...
 
DGZ empfiehlt fluoridiertes Speisesalz

28.01.2014 Neue Empfehlungen zur Kariesprophylaxe: DGZ empfiehlt fluoridiertes Speisesalz

Fluoridiertes Speisesalz hat heute einen festen Platz in der Kariesvorbeugung. In ihren neuen Empfehlungen zur Kariesprophlaxe1 spricht sich auch die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) für den Einsatz von Fluoridsalz aus und empfiehlt das angereicherte Salz als wichtige Basisfluoridierungsmaßnahme im Haushalt. Für die neuen Empfehlungen hat die Gesellschaft die wissenschaftliche Literatur ausgewertet und zusammengefasst, welche Maßnahmen tatsächlich effektiv sind. Sie dienen als Grundlage einer geplanten Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF).

Mehr...
 
Schnuller ablecken: Hilfreich oder gefährlich?

28.01.2014 Schnuller ablecken: Hilfreich oder gefährlich?

Das Baby strahlt vergnügt und gibt erste Laute von sich. Schon ist es passiert. Der Schnuller fällt zu boden. Was nun? Ablecken und zurück in den Babymund? Wovor die Zahnärzte jahrelang warnten, könnte sich nun doch als hilfreich erweisen – nämlich zur Vorbeugung von Allergien.

Mehr...
 
Prof. Dr. Stefan Zimmer

28.01.2014 Expertentipp: Fluoridiertes Speisesalz schützt vor Karies

Frage von Hans B. aus Mühlheim an Professor Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke:

Im Supermarkt gibt es heutzutage eine riesige Auswahl von Salzen. Hilft es der Gesundheit, wenn Salz mit Jod und Fluorid angereichert wird?

Mehr...
 
Neue Broschüre: Gesunde Zähne haben gut lachen

24.10.2013 Informationsstelle für Kariesprophylaxe erweitert ihr fremdsprachiges Broschürenangebot

Kinder mit Migrationshintergrund zeigten eine fast doppelt so hohe Karieserfahrung im Vergleich zu Kindern ohne ausländische Wurzeln. Das bestätigt eine aktuelle Dissertation zum Thema Karies bei Hamburger Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Der Studie zufolge litten 39 Prozent der Migrantenkinder unter Karies, dagegen nur 22 Prozent der deutschen Kinder.

Mehr...
 
Bis zu einem Alter von etwa acht Jahren müssen die Eltern das Zähneputzen überwachen.

04.09.2013 Tag der Zahngesundheit: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

Auf fluoridiertes Speisesalz im Haushalt sollten Eltern nur verzichten, wenn Kinder nach der Rücksprache mit dem Zahn- und Kinderarzt Fluoridtabletten bekommen, weil sie ein besonders hohes Kariesrisiko haben.“, betont Prof. Dr. Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke anlässlich des Tags der Zahngesundheit am 25. September.

Mehr...
 
Eine gute Mundhygiene kann Sekundärkaries vorbeugen.

25.07.2013 Sekundärkaries: Das unbekannte Risiko unter der Krone

Viele Kariesbetroffene glauben mit einer Krone sei der Zahn für immer vor Bakterienangriffen geschützt. Doch das ist ein Irrtum. Auch unter der Krone oder am Kronenrand kann sich durch Bakterien insbesondere bei mangelnder Zahnhygiene eine sogenannte Sekundärkaries entwickeln. Diese ist besonders tückisch, da sie von den Betroffenen meist erst spät entdeckt wird, wenn es für den Zahnerhalt schon zu spät sein kann.

Mehr...
 
Mit der richtigen Pflege bleiben die Zähne auch im höheren Alter gesund.

25.07.2013 Zahngesund bis ins hohe Alter: Die richtige Pflege für reife Zähne

Die Zahnprobleme von älteren Menschen beschränken sich heute längst nicht mehr nur auf schlecht sitzende Prothesen. Viele über 65 Jährige sind heute fitter und gesünder als früher. Eine Studie der GfK zufolge fühlen sich drei Viertel der Befragten im Schnitt fast zehn Jahre jünger als sie tatsächlich sind. Das erhöhte Gesundheitsbewusstsein spiegelt sich auch an dem guten Zustand Ihrer Zähne wieder.

Mehr...
 
Artikel 21 bis 30 von 45

Kontakt

Kontakt
captcha
* Pflichtangaben